Unterrichtsfach Darstellen und Gestalten

My Image

Seit 1987 wird das Fachangebot im Wahlpflichtunterricht an einer wachsenden Zahl von Gesamtschulen in NRW durch den Lernbereich Darstellen und Gestalten erweitert. Die Schulen können ab Klasse 6 in diesen Wahlpflichtbereich einführen.
An der Kreuzschule Heek wird das Fach Darstellen und Gestalten seit dem Schuljahr 2015/2016 als Unterrichtshauptfach im Wahlpflichtbereich ab Jahrgangsstufe 6 mit drei Wochenstunden unterrichtet. Die Unterrichtsinhalte richten sich nach den Unterrichtsempfehlung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW.

Das Fach wird von engagierten und interessierten Lehrkräften unterrichtet, die über die Fachkompetenz des jeweiligen Lehrfachs hinaus sich kompetent fortgebildet hat. Der Unterricht findet in Gruppengrößen von 20 bis 28 Schülerinnen und Schülern statt.

In seinen inhaltlichen Schwerpunkten knüpft Darstellen und Gestalten vor allem an die Fächer Sport, Deutsch, Kunst und Musik an:

  • für die körpersprachlichen Ausdrucksformen (Sport)
  • für die wortsprachlichen Ausdrucksformen (Deutsch)
  • für die bildsprachlichen Ausdrucksformen (Kunst)
  • für die musiksprachlichen Ausdrucksformen (Musik)
Für den Unterricht im Fach Darstellen und Gestalten steht die Aula mit einer Bühne inklusive Lichtanlage und Musikanlage zur Verfügung. Dank der Unterstützung vom Förderverein der Kreuzschule Heek, besteht nun die Möglichkeit Bluetoothgeräte zu benutzen. Je nach Thematik kann auch der Kunstraum, der Klassenraum oder das Außengelände der Schule genommen werden.
Präsentationen von Unterrichtsergebnissen werden an der Kreuzschule im Verlauf des Schuljahres mehrere durchgeführt, so zum Beispiel zum Europatag, zum Tag der offenen Tür, zur Abschlussfeier der 10er oder zur vorweihnachtlichen Zeit.
Durch die wiederholten Präsentationen in der Gruppe und auch vor Publikum werden die Schülerinnen und Schüler in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert. Die Persönlichkeit wird gestärkt durch das selbstverständliche Präsentieren mit Arbeitsaufgaben und das häufige Präsentieren von Arbeitsergebnissen. Mit den positiven Erfahrungen erfolgreicher Präsentationen entwickelt sich ein starkes Selbstbewusstsein. Teamfähigkeit wird gefördert durch kooperative Arbeitsformen, die in diesem Lernbereich die Regel sind. Kritikfähigkeit wird trainiert durch die im Unterricht regelmäßig durchgeführten Rückmeldungen zu Arbeitsprozessen und Ergebnissen.

Unterrichtsfach Biologie

Verschiedene Ökosysteme und ihre Veränderungen, biologische Forschung und Medizin, Sexualität und Entwicklung, Gene und Vererbung, Evolution und Stationen des Lebens sind die Themenbereiche, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler im Biologieunterricht der Jahrgangsstufen 7-10 beschäftigen. Altersangemessen aufbereitet, berücksichtigt der Biologieunterricht nicht nur die reine Naturwissenschaft, sondern geht auch auf ethische Aspekte der biologischen Fragestellungen ein. Im Mittelpunkt dieser Diskussionen steht immer ein verantwortungsvolles und bewusstes Handeln gegenüber der Umwelt und der eigenen Person.
Besonderer Wert wird auf die Verknüpfung von Unterrichtsinhalten zum alltäglichen Leben der Schülerinnen und Schüler gelegt. Gerade durch die ländlich geprägte Umgebung der Schule hat das Fach Biologie einen besonderen Stellenwert für viele Schülerinnen und Schüler, da sie viele Unterrichtsinhalte direkt betreffen. So ermöglicht uns die geografische Lage der Schule auch, Unterrichtsgänge z.B. in ein Waldstück, zur Dinkel oder zum Bahndamm vorzunehmen. Darüber hinaus bietet unser Schulgarten die Möglichkeit, den Lebensraum Schulgarten zu kartieren und vorzustellen, sowie die Wasserqualität unseres Schulteiches zu analysieren.
Der Biologieraum der Kreuzschule verfügt über eine umfangreiche Sammlung an Präparaten, Modellen, Geräten und Materialien für den experimentellen Unterricht. In dem 32 Plätze fassenden Biologieraum verfügt jeder Schülerarbeitsplatz über einen eigenen Strom- und Gasanschluss. Auch ist eine umfassende Medienausstattung (Beamer, Soundbar, Elmo-Dokumentenkamera, Laptop) vorhanden.
An unserer Schule wird das Fach Biologie mit ein bis zwei (epochal) Wochenstunden in den Jahrgängen 7-10 unterrichtet. In jeder Jahrgangsstufe werden Themenkreise ausgewählt, die schul- und schülerspezifisch an den Richtlinien und Kernlehrplänen orientiert sind.

Unterrichtsfach Mathematik

„Mathematische Grundbildung umfasst die Fähigkeit, die Rolle zu erkennen, die Mathematik in der Welt spielt, mathematisches Wissen funktional, flexibel und mit Einsicht zur Bearbeitung vielfältiger kontextbezogener Probleme einzusetzen und begründete mathematische Urteile abzugeben. … Ebenso gehört zur mathematischen Grundbildung die Fähigkeit, mit anderen über mathematische Fragestellungen zu kommunizieren, d.h. eigene Ideen zu präsentieren und zu begründen sowie die Argumente anderer aufzunehmen.“
Diese Vorgabe des Kernlehrplans NRW versucht die Kreuzschule Heek in vielfältiger Weise in ihrem vierstündigen Mathematikunterricht der Jahrgangsstufen 5- 10 umzusetzen: Die Unterrichtsinhalte werden nach Möglichkeit auf das Umfeld der Schülerinnen und Schüler bezogen, indem Aufgabenstellungen aus ihrer Erfahrungswelt aufgegriffen und mathematisiert werden. So können Schülerinnen und Schüler von Anfang an das Fach Mathematik als hilfreich für die Bewältigung von konkreten Lebenssituationen erleben.

Ein Beispiel aus dem Anfangsunterricht im Jahrgang 5 ist die Einführung wichtiger Grundtechniken und –begriffe der Statistik sowie die Durchführung von Umfragungen und ihre Auswertung. So erfahren die Schülerinnen und Schüler auf eine andere Art und Weise über einander, in dem sie Steckbriefe entwickeln.
Ab der Jahrgangsstufe 7 erfolgt eine Leistungsdifferenzierung in Erweiterungs- und Grund-Kurse. Dabei besuchen die leistungsstärkeren Schülerinnen und Schüler die E-Kurse, die unmittelbar auf die gymnasiale Oberstufe vorbereiten.
Im Zuge der Qualitätssicherung erfolgen neben den normalen Klassenarbeiten die Lernstandserhebungen in der neunten Jahrgangsstufe und die Zentralen Abschlussprüfungen am Ende der zehnten Klasse.
An der Kreuzschule Heek findet in der Jahrgangsstufe 5 eine Testung aller Schülerinnen und Schüler im Fach Mathematik statt, um Rechenschwächen zu erkennen und um sie dann besonders zu fördern. Die Förderung sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüler einen Kurs einmal einstündig pro Woche besuchen und soll ihnen beim Aufbau eines Zahlverständnisses helfen.