Schulsanitätsdienst

My Image

Der Schulsanitätsdienst an der Kreuzschule Heek

Jedes Schuljahr werden wieder neue Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter in der Kreuzschule ausgebildet. In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst können Schülerinnen und Schüler die mindestens im Jahrgang 8 sind, sich zu Schulsanitätern ausbilden lassen. Zu Beginn der Ausbildung absolvieren alle eine Erste-Hilfe-Ausbildung. Diese erste Ausbildung bildet den Grundstock für die Erstversorgung im Notfall und beinhaltet Themen, wie die Betreuung von erkrankten Personen, die Lagerung von Verletzen und das Anlegen von Verbänden. Aber auch das Üben der Herz-Lungen-Wiederbelebung und das Arbeiten mit dem Defibrillator wird intensiv geübt.

Die Ausbildung zum Schulsanitäter wird anschließend in einer Nachmittags-AG fortgeführt. Hier werden dann unter Leitung von Frau Tiggemann Einsatzpläne erstellt, das Hilfe-Material überprüft und mit Unterstützung des Ausbilders Herr Kortüm weitere und ergänzende Erste-Hilfe-Maßnahmen erlernt. Diese weitere Ausbildung geht dann weit über die einfachen Erste-Hilfe-Maßnahmen hinaus. Themen wie zum Beispiel Blutdruck messen, Behandlung besondere Krankheiten (Diabetes, Epilepsie etc.) steht dann auf dem Programm. So sind die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter gut auf den Notfall vorbereitet und kümmern sich in der Schule bei Unfällen oder Verletzungen um die Erstversorgung ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Dabei werden Sie natürlich nicht allein gelassen. Als Ansprechpartner sind neben Frau Tiggemann auch viele Lehrerinnen und Lehrer in der Ersten-Hilfe ausgebildet.

  • Darf ich Schulsanitäter werden?

    • … wenn du mindestens in der 8ten Klasse bist
    • … wenn du bereit bist eine Erste-Hilfe-Ausbildung zu machen
    • … wenn du bereit bist regelmäßig zur Sanitätsdienst-AG zu kommen, um dort mehr zu lernen wie man anderen in Notsituationen helfen kann
    • … wenn du bereit bist einige deiner Pausen für den Sanitätsdienst zu opfern
    • … wenn du bereit bist bei Schulveranstaltungen Sanitätsdienst zu leisten
    • … wenn du gerne im Team arbeitest
    • … wenn du verlässlich und verantwortungsbewusst bist

  • Wer ist mein Ausbilder?

    Für die fachgerechte Ausbildung arbeiten wir mit dem Malteser-Hilfsdienst zusammen, der uns in der Grundausstattung und mit Übungsmaterialien unterstützt. Ihre Tochter/Ihr Sohn muss aber kein Mitglied bei dem Malteser-Hilfsdienst werden.

  • Welche Kosten/Verpflichtungen entstehen durch die Ausbildung?

    Für die Schülerinnen und Schüler im Schulsanitätsdienst entstehen keine Kosten. Aber mit der Teilnahme an der Ausbildung verpflichtet sich Ihre Tochter/Ihr Sohn im kommenden Schuljahr an der Schulsanitätsdienst-AG (14-tägig mittwochs in der 9. Stunde) regelmäßig teilzunehmen und den bestehenden Schulsanitätsdienst zu unterstützen.
    Die regelmäßige Teilnahme
    an der AG ist notwendig, zur Wiederholung und Vertiefung der Ersten-Hilfe-Kenntnisse, um etwaige Einsätze zu besprechen und Dienstpläne zu gestalten.
    In den Pausen wird der Erste-Hilfe-Raum immer von Schulsanitäter/innen betreut. Bei schulischen Veranstaltungen (Sportfest, Tag der offenen Tür etc.) gewährleisten die Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern den Bereitschafts-dienst. Natürlich werden sie bei dieser Aufgabe nicht allein gelassen, sondern von den betreuenden Lehrerinnen und Lehrer unterstützt.

  • Welche Aufgaben habe ich als Schulsanitäter?

    Aufgaben von Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter

    • Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter leisten, einem Dienstplan folgend, Erste Hilfe bei Unfällen, Verletzungen und Krankheiten an der Schule, bei sportlichen und anderen Schulveranstaltungen.
    • Sie sind Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, die in den Pausen sich verletzen oder erkrankt sind.
    • Sie leisten während der Unterrichtszeit einen Bereitschaftsdienst und sind über Funkgeräte jeder Zeit erreichbar.
    • Sie kümmern sich um die Wartung und Pflege des Sanitätsmaterial und dem Erste-Hilfe-Raum.
    • Sie alarmieren im Notfall den Rettungsdienst
    • Sie bilden sich weiter, indem sie die Sanitätsdienst-AG regelmäßig besuchen.

    Die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter sind nicht nur im Notfall aktiv. Jedes Jahr organisieren sie auch Aktivitäten beim Tag der offenen Tür. So konnten Sie mit der Unterstützung des Malteser-Hilfsdienstes zur Freude der Besucher eine Hüpfburg organisieren.

  • Wenn ich weitere Fragen habe …

    • Frau Tiggemann ansprechen
    • Schulsanitäter in den Pausen ansprechen
    • Infowand vor dem 1. Hilfe-Raum

    My Image