Willkommen

auf der Webseite der Kreuzschule - Sekundarschule der Gemeinde Heek.

Mit Beginn des Schuljahres 2014/15 ist die Kreuzschule Heek eine neue Schulform der Sekundarstufe I. Die Kreuzschule ist also eine Schule der Jahrgänge 5 bis 10 für alle Mädchen und Jungen, die in der Gemeinde Heek und Umgebung leben.

Play
00:00
00:00

Ankündigungen

  • Fokus Beruf - Markt der Möglichkeiten

    22 ortsansässige Firmen präsentieren sich am 26.09.2017 ab 10:00 Uhr auf dem Gelände der Kreuzschule. Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs haben die Chance sich auf dem "Markt der Möglichkeiten" mit zahlreichen Unternehmern und deren Mitarbeitern über diverse berufliche Angebote auszutauschen und zu informieren.

  • Unterstufenparty "Casinoabend" am 13.10.2017

    um 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Die Jahrgänge 5 und 6 werden feiern in der Aula der Kreuzschule Heek ihre Unterstufenparty.

  • Spendenaktion für Schulradio!
    Spenden Sie für unser Projekt.

    Ein eigener Radiosender für unsere Schule, das wäre doch was! Zum Einen ist so ein Radio ein super Informationsmedium, zum Anderen können dort auch alle medieninteressierten Schülerinnen und Schüler einiges über das Medium Radio praxisnah erlernen. Wer später mal in Richtung Journalismus oder Veranstaltungstechniker gehen möchte, kann hier bereits viele Erfahrungen sammeln. 
     
    Wir wollen das Radio nutzen, um unsere Schule aber vor allem auch die europäischen Partnerschulen bei Projekten medial zu begleiten.

Kalender

Stundenplan

Der aktuelle Stundenplan wird über den Button „Stundenplan“ aufgerufen. Die Eingaben der Vertretungseinheiten sind nur Tageswerte und deshalb nicht bindend. Denn, ergeben sich Änderungen am Morgen oder im laufenden Schulbetrieb, so werden diese zunächst auf der Anzeige des Vertretungsplans auf dem Schulhof sichtbar und nur diese sind für den Tagesverlauf relevant. Für die Ausgabe des Stundenplans ist nur die Klasse auszuwählen. Eine Eingabe eines Benutzers ist nur für Lehr- und Verwaltungskräfte vorgesehen.

Vertretungsplan

Europatag 2017

Echt und ungefiltert!

Play
00:00
00:00

Schülerinnen und Schüler berichten über den "Europatag - Markt der Kulturen" am 10. Mai 2017.

My Image

Radiobeiträge vom Sender WMW:


Busfahrplan

Anbei finden Sie die Fahrpläne der Busse, die für den Transport der Schülerinnen und Schüler der Kreuzschule vorgesehen sind. Hierzu zählen die Linien 811, 812, 813, 814 und T17. Ein Zusatzbus fährt morgens ab 7:44 Uhr ab Nienborg über Wext nach Heek zur Kreuzschule.

Die Busse für die Rückfahrt am Montag, Mittwoch und Donnerstag um 15:55 Uhr fahren von der Kreuzschule Richtung Wext und Ahle. Zusätzlich fährt noch ein kleiner Bulli Richtung Averbeck/Ahle Süd an den drei langen Nachmittagen um 15:55 Uhr.

Der reguläre Fahrplan T17 gilt für die Schülerinnen und Schüler aus Metelen. Zusätzlich fährt ein Verstärkerkleinbus von Veelker nach Metelen dienstags und freitags nach der 6. Stunde (13:42 Uhr).

Zudem fährt ein Bus von der Kreuzschule Richtung Metelen
nach der 7. Stunde um 14:20 Uhr
nach der 8. Stunde um 15:07 Uhr
nach der 9. Stunde um 15:55 Uhr.

Galerie

Nachrichten

  • Tobit.Labs Wettbewerbsgewinner des 6. Jahrgangs fuhren nach Ahaus
    Text von Sarah Wehenkel, Klasse 6c)

    Am Donnerstag, den 23.06.2017, sind wir, die 10 Gewinner des Europatagwettbewerbs, gegen 10 Uhr losgefahren, um die Tobit.Labs zu besuchen. Dort empfing uns der freundliche Mitarbeiter, Herr Peter Sommer. Gemeinsam gingen wir in das Gebäude und direkt in einen Raum, in dem wir uns Produkte, die mit dem 3D-Drucker hergestellt wurden, ansehen konnten. Wir hatten viele Fragen, die uns von Herrn Sommer beantwortet wurden.

    Er erzählte uns viele weitere interessante Dinge über das Unternehmen Tobit und fügte außerdem noch hinzu, dass man dort auch E-Bikes ausleihen kann. Wir waren neugierig und Herr Sommer zeigte uns die Besonderheiten der E-Bikes.

    Anschließend gingen wir in einen weiteren Raum. Wir waren gespannt, was uns dort erwartete. In der Mitte des Raumes war ein großes Puppenhaus aufgebaut, was sich drehte. Hier zeigte sich wieder die Arbeit von Tobit. Man konnte Befehle geben und diese wurden dann ausgeführt, z.B. „Computer, fahr die Markise rein!“ oder „Computer, schalte Bibi und Tina am Fernseher an!“.

    Der nächste Raum war in acht Kabinen unterteilt. Da konnten wir HTC wife-Brillen ausprobieren und befanden uns in einer Zirkus- oder Unterwasserwelt.

    Nach der Führung bedankten wir uns. Es war toll. Nähere Infos zu Tobit-Labs findet ihr auf der Seite www.tobit.com.

  • Kick off Veranstaltung zu den Suchtpräventionstagen

    Herr Wenning lud am 3.7. zum Austauschgespräch, das die Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs wie jedes Jahr in dieser Woche begleiten wird, über das Thema Sucht ein. SchülerInnen stellten ihm interessiert Fragen, wie er zu seiner Sucht kam und wie sich die Sucht auf sein Leben und seine Gesundheit auswirkte.

    Er wuchs auf einem landwirtschaftlichen Betrieb auf und geriet nach und nach in die alkoholische Drogenabhängigkeit. Wie er in diese Abhängigkeit geriet, beschreibt er in seinem Buch, aus dem er eindrucksvolle Passagen vorlas.

    Wie groß die Gefahr ist und wie schwer es ist aus dieser Abhängigkeit zu entkommen, ist das Thema dieser Woche: Suchtprävention. Alle Termine entnehmen die Klassen bitte dem Schulkalender.

  • Besuch im Europäischen Parlament

    Frau G. Preuß hatte eine Delegation von Schülerinnen und Schülern der Kreuzschule eingeladen, Sie einen Tag im Europäischen Parlament in Brüssel zu besuchen. Bei einem Wettbewerb auf dem Europatag hatten 21 Neuntklässler erfolgreich teilgenommen.

    Am 29.06.2017 ging es los! Nebst Begleitung von Frau John, Herrn Behrendt, Frau Wiegering und Herrn Großkopf und einer weiteren neunten Klasse (22 SchülerInnen) vom Heisenberg-Gymnasium aus Gladbeck machten sich die Europainteressierten auf, um das Arbeitsumfeld einer Parlamentarierin des Europäischen Parlaments näher kennenzulernen.

    Nach einer intensiven Kontrolle durch den Sicherheitsdienst des Europäischen Parlaments gingen wir in den beeindruckenden Plenarsaal mit all seinen Übersetzungskabinen, in denen für die 751 Abgeordneten in alle europäische Sprachen übersetzt wird. Eine der größten Herausforderung für die EU. „Aber, nur wenn sich alle untereinander verstehen, kann der Friede in Europa gewahrt bleiben“, so der Sprecher des Besucherdienstes.

    Unsere Schülerinnen und Schüler hatten viele Fragen für Ihr Gespräch mit Frau G. Preuß MdEP im Gepäck, z.B. wie sehen Sie die Zukunft der Landwirte in Europa? Wie haben sie die Terroranschläge in Brüssel erlebt? Warum werden die Flüchtlinge nicht gerecht auf alle Mitgliedstaaten verteilt? Was halten Sie davon, dass Großbritannien aus der EU austritt?

    Um 14:00 Uhr kam Frau G. Preuß MdEP in das Besucherzentrum des Europäischen Parlaments und beantwortete jede Frage der Besuchergruppe. Danach stellten sich alle zu einem Gruppenbild vor dem Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel zusammen und wurden vom Fotografen des Parlaments im Bild festgehalten.

    Nach diesem beeindruckenden Einstieg in die parlamentarische Arbeit machte sich die gesamte Reisegruppe auf, den Palast des belgischen Königshauses und die Altstadt zu besichtigen, bevor es dann auf wieder auf den Heimweg ging.

  • Abschluss 2017: 10er- Klassen gestalten Bänke auf dem Schulhof
    Auch wenn die Schüler und Schülerinnen der derzeitigen Stufe 10 jetzt „wegen guter Führung vorzeitig entlassen“ werden – so das selbstgewählte Entlass-Motto – so wollen sie doch denjenigen, die noch etwas länger „sitzen“ müssen, den Aufenthalt erleichtern:
    Es sollte, ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, etwas Schönes und Sinnvolles von den scheidenden Jugendlichen für die Schulgemeinschaft dableiben.
    In dem diesjährigen Abschlussprojekt haben sich die fünf Klassen des zehnten Jahrgangs mit ihren Kunstlehrerinnen Frau Goedde, Frau Bruns und Frau Verhoff dazu entschlossen, die schon etwas in die Jahre gekommenen Bänke auf dem Pausenhof abzuschleifen und künstlerisch neu zu gestalten.
    Hierbei hatte jede Klasse die Gelegenheit, „ihre“ Bänke individuell nach eigenen Ideen und Plänen phantasievoll und liebevoll zu bemalen bzw. mit selbstgestalteten kleinen Skulpturen zu verändern.
    Herausgekommen dabei sind elf unterschiedliche Sitzgelegenheiten mit ganz eigenem Charakter, die auch sofort, nachdem sie wieder aufgebaut waren, von zahlreichen Schülern in Betrieb genommen und besetzt wurden.

  • 10-er Klassen auf Abschlussfahrt in Canterbury und Rochester

    Im Rahmen ihrer Abschlussfahrt machten sich die Klassen 10c und 10e auf den Weg nach Canterbury und Rochester in England. 43 Schülerinnen und Schüler und 4 Lehrer unserer Schule nächtigten komfortabel in frisch renovierten Jugendherbergen und genossen allmorgentlich ein leckeres und reichhaltiges englisches Frühstück, bei dem auch Personen mit kontinentalen Geschmacksrichtungen sehr gerne zugriffen.
    Das abwechslungsreiche Programm bestand aus der Besichtigung der berühmten Kathedralen und des Besuches der attraktiven Innenstädte von Canterbury und Rochester. Besonders eindrucksvoll war hier die Führung durch Canterburys Altstadt mittels einer Stakenfahrt auf dem Flüsschen Stour und das gemeinsame Abendessen im Ask Italian direkt gegenüber dem alten Pilgrims` Hospital.
    Den Höhepunkt der Fahrt bildete eine gemeinsame Exkursion in die Weltstadt London. Highlight hier war der Flug mit dem London Eye hoch über der City of London und der City of Westminster, bei dem eine Vielzahl der anschließend besuchten Sehenswürdigkeiten aus der Vogelperspektive bewundert werden konnten. Die Freizeit nutzten die Schüler anschließend individuell. Einige besuchten das Stamford Bridge Stadion von Chelsea London, andere Buckingham Palace, wieder andere die Horse Guards und den Regierungssitz Downing Street 10. Shopping-Interessierte flanierten die berühmte Oxford Street entlang und deckten sich mit ausgefallenen Kleidungsstücken und Sehenswürdigkeiten ein.
    Für einen harmonischen Abschluss der fünftägigen Fahrt sorgte herrliches Wetter beim Besuch des uralten Städtchens Rye. Die abenteuerliche Besteigung des engen Kirchturms mit dem atemberaubenden Ausblick über die englische Landschaft und der Besuch von Henry James Lamp House werden allen Teilnehmern bestimmt immer in Erinnerung bleiben. Die Krönung bildete in Rye der Besuch des traumhaften Sandstrandes. Der wolkenfreie Himmel lockte alle Teilnehmer zumindest bis zu den Knien ins kühle Meer. Wiederholung von allen sehr gerne gewünscht! Leider sind wir in Klasse 10 und es war unsere Abschlussfahrt.

Meal-o

Mealo

Am Montag, Mittwoch und Donnerstag in der Mittagspause (12:45 Uhr bis 14:15 Uhr) können die Schülerinnen und Schüler in der Mensa essen. Die Bestellung ist über Meal-o zu bestellen. Nähere Informationen über die Vorgehensweise einer Bestellung finden Sie hier!

Freizeitaula

Am Montag, Mittwoch und Donnerstag in der Mittagspause (12:45 Uhr bis 14:15 Uhr) findet die Freizeitaula statt. Das Programm wird in der Schule ausgehängt und zugleich auch hier veröffentlicht.

Programm des aktuellen Monats

file_freizeitaula.pdf

Programm des kommenden Monats

file_freizeitaula2.pdf

Förderverein

Förderkreis

Der Förderkreis der Kreuzschule ist ein Team von Eltern und Lehrern, die sich ehrenamtlich aus Überzeugung für die Kreuzschule engagieren. Seit 2006 ist der gemeinnützige Verein ein fester Bestandteil des Schullebens und unterstützt die innovative Arbeit der Pädagogen und fördert die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule. Erfahren Sie mehr in unserem Flyer über unsere Arbeit und werden Sie unterstützendes Mitglied.